Woran erkennen Sie einen guten Champagner?

Preisbereich: | Champagnermarke: Champagner Blog, Champagner News Allgemein

Kennen Sie das Gefühl, wenn Sie an einem Schaumwein nippen und danach nicht wissen ob es ein hochwertiger Champagner oder ein billiger Sekt war? Teilweise schmeckt billiger Schaumwein dem teuren Champagner zum Verwechseln ähnlich. Dabei gilt er weltweit als das feinste Getränk. Anhand mancher Eigenschaften, lässt sich ein guter Champagner leicht erkennen.

Unterschied zu Sekt

Sekt und Champagner sind Schaumweine. Doch im Vergleich zu Sekt wird das edle Getränk in der Champagne, eine Region in Frankreich angebaut. Die Herstellung verläuft unter einem streng geregelten Verfahren. Es werden ausschließlich drei Rebsorten für den Champagner verwendet: Chardonnay, Pinot Meunier und Pinot Noir. Durch den weißen Kalkboden, etwa 50 Zentimeter unter der Erde, erhält der Wein einzigartige und vielfältige Aromen.

Qualität schmecken

Der Geruch des Champagners sollte frisch sein und etwas an Hefe erinnern. Bei der Flaschengärung werden Hefe sowie Rohr- oder Rübenzucker dem Wein zugegeben. Außerdem sollte der Geschmack zart sein und nicht wuchtig oder etwa parfümiert. Da jedoch alle Champagner unterschiedlich schmecken, sollten Sie selbst probieren, welches Aroma Ihnen am ehesten gefällt. Zu dem besten Champagner gehört der Roederer Cristal und der Dom Perignon

Typische Qualitätsmerkmale für Champagner

Je besser der Champagner, desto feiner die Perlen. Dabei sollten diese wie an einer Schnur emporsteigen. Sie sind deshalb so klein, weil die Kohlensäure nicht wie bei billigem Sekt am Ende der Produktion zugesetzt wird. Die Kohlensäure entwickelt sich während des Reifeprozesses langsam in der Flasche. Der Reifeprozess des Grundweins kann von 15 Monaten bis zu mehreren Jahren dauern.

Obwohl der Edel-Wein so zarte Perlen hat, schäumen sie mit mehr Druck als Sekt, Crémant oder Cava aus der Flasche. In 15 Minuten sprudeln bis zu neuntausend Bläschen aus einem Champagnerglas. Somit steht eine weitere Eigenschaft des Champagners fest: Der Schaum sollte nicht sofort in sich zusammenfallen, sondern sich langsam setzen. Wenn Sie also auf der nächsten Feier einen sprudelnden Schaumwein serviert bekommen, können Sie gleich testen wie hochwertig er ist.

VN:F [1.9.22_1171]
Rating: 8.5/10 (4 votes cast)
Woran erkennen Sie einen guten Champagner?, 8.5 out of 10 based on 4 ratings